Home
Die Praxis
Das Team
Kontakt
Info
Anreise
Praxisbilder

Info

Zecken

Im Frühling und Sommer ist Zeckenhochsaison und unsere Tiere leiden unter diesen lästigen Hautparasiten, die auch Überträger gefährlicher Krankheiten sein können.

Die bei uns am häufigsten vorkommende Zeckenart, der Holzbock, ist Überträger diverser, teilweise tödlicher Erkrankungen bei Hunden und Katzen. Die Verbreitung einer anderen Zeckenart, der Auwaldzecke, hat leider auch in Österreich stark zugenommen. Diese Art überträgt die gefürchtete Babesiose beim Hund, auch Hundemalaria genannt.

Um Hunde und Katzen vor Zeckenbefall zu schützen, stehen zahlreiche Präparate zur Verfügung, die allerdings richtig angewendet werden müssen, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Es gibt Halsbänder, Sprays und sogenannte Spot-On-Präparate, die auf die Haut getropft werden oder präparate, die von den Tieren geschluckt werden und einen äußerst wirksamen Schutz für mehrere Monate bieten.

Für den Hund gibt es seit einigen Jahren eine Impfung gegen Borreliose, die ja ebenso durch Zecken übertragen werden kann. Diese Impfung ist aus mehreren Gründen nicht wirklich empfehlenswert. Besser wäre es, für einen wirklich guten Zeckenschutz zu sorgen.

Machen Sie von den für Sie am besten geeigneten Mitteln Gebrauch, um die Gesundheit Ihres Tieres zu schützen!

Übrigens: Die Zeckendichte nimmt im Laufe des Sommers etwas ab, um dann im Herbst einem neuerlichen Höhepunkt entgegenzusteuern.

 

Sie erreichen uns
 

02762 20 302

  Email
   
  Öffnungszeiten:
  Mo, Mi, Fr 9-11 Uhr
  Di 16-18 Uhr
  und nach Vereinbarung
   
 
  Mariazellerstrasse 11
  3160 Traisen
  (neben ARBÖ)
                                 © Dr. Hirtl
24.11.2020 - 04:41 Uhr