Home
Die Praxis
Das Team
Kontakt
Info
Anreise
Praxisbilder

Info

Tipps für heiße Tage mit unseren Haustieren

Obwohl wir im letzten Sommer von der Hitze großteils verschont geblieben sind, möchte ich heute über den Umgang unserer Haustiere mit der Sommerhitze schreiben.

Dass man Hunde an heißen Tagen nicht im Auto sitzen lässt, sollte sich schon herumgesprochen haben. Auch das Offenlassen von Fenstern, verschafft nicht wirklich Kühlung. Da unsere Hunde kaum schwitzen können, regulieren sie ihre Körpertemperatur hauptsächlich über Hecheln. Herzkranke und alte Hunde leiden besonders unter heißem Wetter und dürfen tagsüber keinen Anstrengungen ausgesetzt werden.

Sollte ein Hund dennoch einmal überhitzt sein, kühlen sie Ihn vorsichtig, an den Gliedmaßen beginnend, mit nicht zu kaltem Wasser ab. Bitte niemals einem bewusstlosen Hund Wasser ins Maul geben, da das Tier unter Umständen daran ersticken kann.

Katzen tolerieren Hitze sehr gut, sind sie doch eigentlich Wüstentiere. Dennoch sollte man im Sommer auf vermehrte Wasseraufnahme achten, da eine zu geringe Wasseraufnahme Nierenerkrankungen und Harnsteinbildung begünstigen kann.

Übrigens: Kaninchen sind extrem hitzeempfindliche Tiere. Sie sollten immer einen Schattenplatz zur Verfügung haben.

 

Sie erreichen uns
 

02762 20 302

  Email
   
  Öffnungszeiten:
  Mo, Mi, Fr 9-11 Uhr
  Di 16-18 Uhr
  und nach Vereinbarung
   
 
  Mariazellerstrasse 11
  3160 Traisen
  (neben ARBÖ)
                                 © Dr. Hirtl
18.04.2019 - 19:21 Uhr